Minimalismus – veränderte nicht nur meine Beauty Routine, sondern auch mein Leben!

 EIN BISSCHEN MINIMALISMUS SCHADET NIE

WENIGER IST MEHR – diesem Prinzip folgt der Minimalismus. Bereits in den 1950er Jahren entwickelte sich der Minimalismus in der Bildenden Kunst. Klare, einfache und geometrische Formen zeichnete die minimalistische Kunstbewegung aus. In der heutigen Zeit lesen und hören wir aber immer wieder von dem Minimalismus als Lebensstil.

Hierbei gibt es so so so viele Abstufungen und Definitionen: Fängt der Minimalismus bei der Entrümpelung von ungenutzten Sachen an, um sich von Ballast zu befreien? Oder sollte man ganz und gar auf Luxus, Technik oder Konsum verzichten? Es ist eine individuelle Darlegung, wobei aber immer der Fokus auf die Konzentration auf das Wesentliche ist. Der Minimalismus hat auch die Mode- und Beautyindustrie sehr stark beeinflusst. Ich möchte Euch einen Einblick geben wie der Minimalismus mein Lebenstil, besonders aber auch meine Beauty-Routine verändert hat.

 WENIGER GEPÄCK DANK MULTIFUNKTIONALER PFLEGEPRODUKTE

Ich erinnere mich noch zu gut, wie ich vor 2 Jahren meinen Koffer für meinen lang ersehnten Urlaub packte. Meine Freude über die bevorstehende Reise war so groß: In neue Kulturen eintauchen, neue Menschen kennenlernen und einfach die Seele baumeln lassen. Aber erst einmal zurück in die Realität: Was packe ich nur in meine Kosmetiktasche? Auf welche Pflegeprodukte kann ich verzichten und welche müssen unbedingt mit? Die Entscheidung fiel mir sehr schwer. Eine Gesichtscreme hier, ein Augenserum da, dann noch Haarstyling-Produkte, eine Haarkur, Make-Up und nicht zu vergessen eine Bodylotion… Ach nein, das war noch nicht alles – mein Koffer platzte aus allen Nähten! Mir wurde klar, dass ich mich auf das Wesentliche konzentrieren sollte.

WENIGER KOSMETIKPRODUKTE BEDEUTET NICHT WENIGER PFLEGE

Zahnpasta, Shampoo, Duschgel, Sonnencreme und ein zeitloser roter Lippenstift – darauf konnte ich nicht verzichten und diese Produkte mussten auf jeden Fall mit. Dann wurde es schon schwieriger. Ich brauchte Pflegeprodukte für mein Gesicht, Körper und Haare. MULTIFUNKTIONALE PRODUKTE wie z.B. das Allrounder Oil von CHAY Beauty waren meine Rettung! Ein einziges Produkt mit zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten für die gesamte Pflege von Kopf bis Fuß. Das hört sich nach einem guten Scherz an? Ist es aber nicht – mit dem Allrounder Oil konnte ich diverse Pflegeprodukte ersetzen.

  • Gesichts- und Körperöl: Ich trage das Öl jeden Morgen nach der Dusche auf meine noch feuchte Haut. Das Allrounder Öl zieht sekundenschnell ein und pflegt mich mit viel Feuchtigkeit und Vitaminen. Meine Haut fühlt sich danach immer samtweich und super gepflegt an.
  • Primer Oil: Ich nutze das Öl auch gerne als Grundlage bevor ich mit meinem Make-Up beginne. Dadurch erhalte ich einen strahlend schönen Teint. Der glowy Look passt perfekt zu den Sommertagen!
  • Make-Up-Entferner: Nach einem Girls-Night-Out freue mich mich auf mein Bett. Ich mache ein paar Tropfen vom Allrounder Oil auf ein feuchtes Wattepad und kann ganz einfach und natürlich sogar wasserfestes Make-Up kinderleicht entfernen.
  • Haaröl: Meine Haare fühlen sich durch die starke Sonneneinstrahlung, das Meer- und Chlorwasser im Urlaub trocken und strapaziert an. Um meine Haare zu schützen, trage ich das Öl (Hinweis: das Öl ist sehr ergiebig, ich nehme nur eine klitzekleine Menge) auf meine Haarspitzen auf. Dadurch wird das Haar umhüllt und kann nicht mehr so schnell austrocknen.
  • Aftersun: Manchmal genieße ich auch sehr den ganzen Tag nichts zu machen und entspannt am Meer zu liegen, ein gutes Buch zu lesen und die Sonne zu genießen. Auch wenn meine Haut sich danach nicht trocken anfühlt, weiß ich, dass sie ganz viel Feuchtigkeit braucht. Deshalb trage ich das Allrounder Oil als After Sun großzügig auf meine Haut auf.

MEINE PFLEGEROUTINE AM MORGEN DAUERT NICHT EINMAL 5 MIN – UND DEINE?

Sogar mein Freund war überrascht. Kurz bevor wir unsere Wohnung verlassen, trage ich immer einen Sonnenschutz und etwas Lippenbalsam auf. Ein kleiner Tipp am Rande: Wenn es ganz schnell gehen soll, könnt ihr euer Lippenbalsam auch als Highlighter benutzen. Wische dafür etwas Lippenbalsam auf die Wangenknochen und den Nasenrücken für einen strahlenden Look. Des Weiteren nutze ich meinen roten Lippenstift nicht nur für meine Lippen, sondern auch als Rouge für einen frischen Teint. Ich liebe es Beauty Produkte zweckzuentfremden, es kann so praktisch sein.

 ICH BRAUCHTE 25 JAHRE, UM MICH ZU AKZEPTIEREN!

Wir Frauen machen uns selbst immer Druck perfekt zu sein. Wir vergleichen uns zu oft mit Topmodels aus Modezeitschriften und vergessen oft wie die Realität ohne Photoshop&Co. aussieht. Es ist ein langer Weg, sich zu akzeptieren wer man ist. Ich brauchte 25 Jahre. Irgendwann wurde mir klar, dass ich die Art und Weise, wie andere Menschen mich sehen, nicht ändern kann. Ich kann nur die Art ändern, wie ich mich sehe. Es hat damit begonnen, dass ich mich nicht mehr mit anderen verglichen habe und eine Veränderung in meinem Leben zugelassen habe. Der minimalistische Lebensstil und die Konzentration auf das Wesentliche haben mir in diesem Fall sehr geholfen. Wie fragst du Dich? Durch den Minimalismus in meinem Leben konnte ich mich endlich auf meine persönliche Entwicklung und Gesundheit konzentrieren. Heute entscheide ich mich für Einfachheit statt maximaler Konsum. Ich bevorzuge Qualität statt Quantität. Und viel wichtiger ich wähle Freiheit mich individuell zu entfalten statt im goldenen Käfig zu sitzen mit unbedeutenden materiellen Gütern.

FALSCHE FREUNDE – ES IST ZEIT AUSZUSORTIEREN

Es kommt der Zeitpunkt, da will man Ballast loswerden. Dinge, die uns von unserer Leichtigkeit abhalten und uns hemmen. Die meisten denken zuerst an materielle Dinge, aber es können auch Beziehungen und Bekanntschaften sein, die uns nicht gut tun. Freunde aussortieren. Es mag zuerst hart klingen. Nichtsdestotrotz entscheide ich selbst wer mir gut tut und wer nicht. Ich habe mich bewusst entschieden nur wenige gute Freunde zu haben und auf Freundschaften, die unehrlich und mir nichts geben zu verzichten. Wir sollten uns ins Bewusstsein rufen, dass wir die Macht und Freiheit besitzen selbst darüber zu entscheiden. Meine Beziehung zu meiner Familie und engen Freunden wurde dadurch noch inniger und intensiver, weil ich mit ihnen aus eigenem Willen und nicht aus Pflichtbewusstsein, Zeit verbringe. Auf diese Menschen kann ich mich immer verlassen, diese Menschen inspirieren mich und machen mich zu einer besseren Person.

Anastasia L.

2 replies on “Minimalismus – veränderte nicht nur meine Beauty Routine, sondern auch mein Leben!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.